Schüssler Salze Nr. 1 Calcium fluoratum

Das Schüssler Salz Nr.1 ist Calcium fluoratum. Dieses Salz ist in der oberen Hautschicht, im Zahn, in der Knochenoberfläche und den elastischen Teilen des menschlichen Körpers zu finden. Die Schüssler Nr. 1 ist dafür verantwortlich, dass der Körper seine Form behält. Calcium fluoratum wird nachgesagt, dass es Weiches hart macht und Hartes weich macht.

 

Anwendungsgebiete vom Schüssler Salz 1

Das Mineralsalz ist wichtig bei drohendem Schlaganfall oder Herzinfarkt. Ein weiteres Einsatzgebiet ist bei Rissen und Hornhautablagerungen in den Handflächen, genauso bei Einrissen am After. Sind die Nägel oder Haare spröde oder eingerissen , ist ebenfalls die Gabe des Salz Nr.1 angezeigt. Nachdem Calcium fluoratum dafür sorgt, das Weiches aushärtet, ist es gut für die Zähne bei Parodontose und als Vorsorge für die Erhaltung des Zahnschmelzes. Weiterhin hilft es bei Bändern, die nicht mehr elastisch sind. Allgemein ist das Verabreichen vom Schüssler Salz Nr.1 bei sämtlichen Haltungsschwächen und Wirbelsäulenproblemen von Vorteil. Ein Verlust der Elastizität des Körpers hat auch Organsenkung, Krampfadern, einen Hängebauch oder die Erweiterung der Blutgefäße zur Folge, hier hilft das Salz ebenfalls. Anwendung findet es noch bei Leberzirrhose und bei Nierenschrumpfung beziehungsweise der Bildung von Nierensteinen. Da Calcium fluoratum ein Aufbausalz ist, kann es bei älteren Leuten zur Vorbeugung gegeben werden, damit das Knochenmaterial nicht so schnell abgebaut wird. Genauso ist es angesagt bei Kindern im Wachstum, um die Knochen zu festigen und auszubilden. Das Schüssler Salz Nr.1 gibt es auch in Salbenform. Sie kommt als Massagemittel bei Verhärtungen, Narben und Hornhautbildung zum Einsatz. Bei allgemeiner Bänderschwäche erzielt dieses Salz ebenfalls gute Ergebnisse.

 

Genaue Dosierung der Schüssler Salze Nr. 1

Schüssler Salze Nr. 1Durch die vielfältigen Belastungen in der heutigen Zeit reicht die Gabe eines einzigen Minerals oft nicht mehr aus, es gibt zahlreiche Kombinationen der insgesamt 12 Salze. Allgemein ist zu beachten, dass die Minerale nicht direkt vor oder nach dem Essen genommen werden sollen. Es sind Pastillen, die schon über die Mundschleimhaut dem Körper zur Verfügung stehen, am besten zergehen sie unter der Zunge. Die Salze dürfen nicht mit Metall in Berührung kommen, beim Auflösen ist ein Holz- oder Plastiklöffel zum Umrühren geeignet. Bei der Dosierung ist zwischen akuten und chronischen Zuständen zu unterscheiden. Chronische Krankheiten bedürfen einer ständigen Einnahme, also fällt die Dosierung geringer aus, die Regel sind zwischen 1 bis 6 Pastillen 3- bis 6-mal am Tag. Dagegen besteht bei akutem Zustand kurzfristig ein sehr hoher Bedarf am Mineralsalz. Es können dann alle fünf Minuten 1 bis 2 Pastillen sein. Bei Kindern geht die Einnahme nach dem Lebensalter, das sind täglich eine Pastille pro Lebensjahr.

 

Wirkung des Schüssler Salz 1

Die Schüssler Salze sind Bestandteile des menschlichen Körpers. Besteht nun ein Mangel an einem Salz, zum Beispiel des Schüssler Salz Nr.1, wird der Organismus anfällig für Krankheiten. Aus den Symptomen ist es möglich, Rückschlüsse auf den Mangel zu ziehen und diesen dann durch gezielte Gaben auszugleichen. Der Körper transportiert das Salz an den Ort mit der geringsten Konzentration. Er geht davon aus, dass das Salz hier am nötigsten gebraucht wird. Gelangt das Salz in die Zellen und der Mangel wird behoben, verringern sich auch die gesundheitlichen Beschwerden, der Mensch wird gesund.