Schüssler Salze Nr. 4 Kaliumchlorid

Dieses Schüssler Salz hilft bei der Entgiftung des Körpers auf der einen Seite, auf der anderen Seite ist es die nächste Wirkstufe nach der Nr. 3 bei Entzündungen.

 

Anwendungsgebiete des Schüssler Salz Nr. 4

Ist eine Entzündung schon weiter fortgeschritten und hilft das Salz Nr. 3 nicht mehr, sollte der Patient auf die Nr. 4 wechseln. Bei Mandelentzündungen mit weißlichem Belag, aber auch Lungenentzündung hilft die Gabe dieses Salzes. Eine Heilung einer schmerzhaften Mittelohrentzündung oder einer ebenfalls mit großen Schmerzen einhergehenden Rippenfellentzündung kann das Schüssler Salz Nr. 4 unterstützen. Entzündliche Prozesse in den Gelenken, vielleicht sogar mit eingeschränkter Beweglichkeit, oder bei Drüsen können wesentlich gebessert werden. Kinderkrankheiten wie Masern, Keuchhusten oder Scharlach haben einen abgeflachten Verlauf bei der Gabe des Schüssler Salz Nr.4. Leichtere Erkältungen mit Schnupfen oder Heiserkeit bekommt der Patient zum Teil auch ohne Arztbesuch wieder in den Griff. Das Salz Nr.4 unterstützt sämtliche Entgiftungsprozesse des Körpers. Es hilft als allererstes das Blut zu reinigen. Dies ist besonders wichtig bei Vergiftungen. Auch nach Operationen müssen die Gifte, die bei der Narkose eingelagert werden, wieder ausgeschwemmt werden. Dazu aktiviert dieses Salz die Fähigkeit der Drüsen, Gifte im Körper auszuscheiden. Hat jemand beim Essen scharfe oder fette Speisen zu sich genommen, und leidet hinterher unter Beschwerden, hilft auch hier die Nr.4.
Die Salbenform des Schüssler Salz 4 lässt die Schwellungen bei äußerlichen Verletzungen wieder abschwellen und schützt vor Entzündungen an diesen Wunden. Leidet ein Patient unter Kopfschuppen oder einer juckenden Schuppenflechte, verspricht das Salz ebenfalls Linderung. Bei Warzen oder Hühneraugen dient die Salbe aus Kalium chloratum zur Rückbildung . Es lindert auch die Symptome bei einer Schleimbeutelentzündung.

 

Dosierung und Einnahme von Salz Nr 4

Schüssler Salze Nr. 4In der Schulmedizin sind Medikamente zum Beispiel 3-mal täglich möglichst zur selben Zeit einzunehmen. Auch in der Homöopathie beruht die Wirkung auf dem Prinzip der Regelmäßigkeit. Bei den Schüssler Salzen ist die Einnahme wesentlich freier. Allgemein zu beachten ist, dass die Pastillen nicht zu den Mahlzeiten einzunehmen sind, weder direkt davor oder gleich im Anschluss an das Essen. Auch die Anzahl der Pastillen ist nicht mit normalen Medikamenten zu vergleichen. Im akuten Fall kann eine Einnahme von 1 bis 2 Pastillen alle 5 Minuten angebracht sein, das ergibt bei einer Zeit von 3 Stunden schon 36 Pastillen. Bei chronischen Erkrankungen liegt die Dosis bei 1 bis 6 Pastillen 3- bis 6-mal am Tag. Die Salze, auch das Schüssler Salze Nr. 4, weisen jedoch keine Wechselwirkung mit anderen einzunehmenden Mitteln auf. Sie haben keine Nebenwirkungen.

 

Wirkungsweise im Körper

Schüssler Salze werden auch als Lebenssalze bezeichnet. Alle 12 verschiedenen Salze liegen im menschlichen Körper vor. Jede Zelle hat eine bestimmte Konzentration an Salzen. Herrscht nun ein Mangel an einem Salz, versucht der Organismus, diesen auszugleichen. Kann er das nicht, entwickelt der Mensch nach außen sichtbare Zeichen, er wird krank. Hier setzen die Schüssler Salze an. Sie enthalten je nach Nummer das fehlende Mineralsalz. Dieses wird vom Körper an die Stelle mit der geringsten Konzentration transportiert, denn dort ist der Mangel am größten. Die Aufnahme erfolgt am schnellsten über die Mundschleimhäute.