Schüssler Salze Nr. 25 – Aurum chloratum natronatum

Die Schüssler Salze Nr. 25 gehören mit zu den Ergänzungssalzen und werden auch als Gold-Salz bezeichnet. Die chemische Bezeichnung ist Gold-Natriumchlorid, die übliche Potenz ist D12. Das Salz kommt auch auf natürliche Weise im Körper vor und ist in der Zirbeldrüse, im Herz als auch in der Leber zu finden.

 

Schüssler Salze Nr. 25 – Welche Einsatzgebiete?

Aurum chloratum natronatum wird in den meisten Fällen bei jeglicher Art von Rhythmusstörungen angewandt. Der Körper besteht aus vielerlei Rhythmen, die er monatlich oder generell bewältigen muss. Speziell bei der Frau fallen einem daraufhin Menstruationsbeschwerden ein. Die Schüssler Salze Nr. 25 werden hierbei beispielsweise gezielt eingesetzt. Der Vorteil hierbei ist, dass sie nicht nur Linderung bringen, sondern auch weiterhin darauf einwirken, dass der Rhythmus ausgeglichen wird. Ebenso sind Schlafstörungen ein weiteres Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten. Im Körper sorgt normalerweise die Zirbeldrüse für die Einhaltung diverser Rhythmen im Körper. Das Salz unterstützt den Prozess und kann dabei helfen, Rhythmusstörungen wieder in den Griff zu bekommen. Des Weiteren ist auch eine Erkrankung der Eierstöcke und der Gebärmutter ein Grund zur Einnahme des Salzes. Allerdings sollte in jedem Fall vor der Einnahme eine Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden.

 

Schüssler Salze Nr. 25 – Welche Dosierung?

Schüssler Salze Nr. 25Die Einnahme der Salze erfolgt meistens über mehrere Monate, bevor ein erneuter Abstrich vorgenommen wird. Deswegen ist es auch so wichtig, mit einem Arzt Rücksprache zu halten. Denn er weiß genau, welche Menge die Betroffene einnehmen muss. Bei Frauen mit spezifischen Leiden ist der sogenannte PAP-Wert ausschlaggebend für die Einnahme des Salzes. Ebenso wird dieser Wert auch beim zweiten Abstrich erneut untersucht. Pauschale Werte zur Dosierung können also nicht gegeben werden. Es ist in jedem Fall stets empfehlenswert, sich mit einem behandelnden Homöopath oder Gynäkologen abzusprechen, wenn das Salz als Behandlungsmöglichkeit in Erwägung gezogen wird. Wichtig ist auch, bei anderen Anwendungsgebieten einen Arzt aufzusuchen, denn das Salz einfach einzunehmen, schadet zwar nicht, doch sollte man hiervon Abstand nehmen. Da das Salz auch bei anderen Problemen hilfreich sein kann, sollte bei einer gewünschten Behandlung mittels Schüssler Salz auch der entsprechende Arzt aufgesucht werden. In den meisten Fällen hilft ein Homöopath oder ein Arzt, der den Zweig der Homöopathie unterstützt, dabei.

 

Schüssler Salze Nr. 25 – Weitere Anwendungsgebiete?

Die Schüssler Salze können auch für andere Leiden eingenommen werden. Beispielsweise helfen sie sehr gut, wenn ein Narbenjucken vorliegt oder Phantomschmerzen einsetzen. Besonders hilfreich wirken sie auch bei Phobien und beruhigen die Nerven, beziehungsweise unterstützen den gewöhnlichen Rhythmus des Körpers, besser mit der Angst klarzukommen. Bei Migräne oder Übelkeit kann die Nummer 25 sehr hilfreich sein. Außerdem sorgen die Salze für Lebensfreude und können einem Lispelnden mehr Ruhe verschaffen, um bezüglich seiner Aussprache eine Veränderung zu bemerken. Wer Minderwertigkeitskomplexe hat, ist mit seinen Rhythmen nicht im Einklang, weswegen das Salz auch in diesem Fall sehr gute Dienste leisten kann. Übrigens wird auch gerne eine Salbe von dem Salz angerührt, die gegen Juckreiz und Warzen Wirkung zeigt. In beiden Fällen ist das Salz wirksam und bringt die tieferen Schichten der Haut wieder in Einklang zu einander.