Schüssler Salze Nr. 19 Cuprum arsenicosum

In der Entwicklung der Schüssler Salze verwendete Dr. Schüssler die natürlichen Elemente des Körpers und kreierte daraus die Schüssler Salze Nummer 1 bis 12. Die Schüssler Salze 13 bis 27 wurden hingegen von seinen Schülern entwickelt und für weitere Bereiche der Heilung bereitgestellt. Diese nennt man auch Ergänzungs-Salze. Auch sie sind im homöopathischen Bereich anerkannt und führen oftmals zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes. Was die Einnahme angeht, reichen oftmals 2 bis 6 Tabletten pro Tag, die man sich auf der Zunge zergehen lässt. Nur so können sie ihre volle Wirkung entfalten. Oftmals werden sie aber auch als Getränk aufbereitet, wobei es wichtig ist, niemals mit einem Metalllöffel zu arbeiten, da dieser die Wirkung negativ beeinflussen kann.

Die Schüssler Salze Nr. 19 nennen sich Cuprum arsenicosum, welche in der chemischen Bezeichnung auch als Kupferarsenit bekannt sind. Sie werden in der typischen Potenz D12 verabreicht. Als Tablette oder Salbe können sie in der Apotheke erworben werden und helfen dabei, das Nervensystem, die Haut und die Verdauungsorgane positiv zu beeinflussen. Als natürlicher Stoff ist das Salz in der Leber, als auch in der Galle zu finden. Häufig werden die Anwendungsgebiete der Abwehrschwäche, als auch bei Asthma benutzt, um das Schüssler Salz einzusetzen. Selbst eine Schwermetallvergiftung kann mit der Nummer 19 behandelt werden.

Schüssler Salze Nr. 19Vorrangig wird dem Salz eine hervorragende Wirkung im Bereich von Krämpfen nachgesagt. Das heißt, man kann es bei Muskelkrämpfen nutzen, aber auch Frauen zehren von den guten Eigenschaften vor oder während der Periode. Gleichzeitig werden Koliken gelindert. Aber auch bei Asthma kann die Nummer 19 einen guten Effekt erzielen, speziell wenn Kinder das Salz nutzen. Gleichzeitig wird jedoch empfohlen, einen fachkundigen Arzt zur Rate zu ziehen, wenn in Betracht gezogen wird, das Kind gleichzeitig mit den Schüssler Salzen zu behandeln.

 

Was sind die Anwendungsgebiete?

Weitere Anwendungsgebiete neben den bereits genannten sind beispielsweise Flatulenz, Frostempfindlichkeit oder die geistige Frische. Genauso können Karbunkel behandelt werden, aber auch einfache Kopfschmerzen. Bis hin zu Morbus Bechterew und Ohrensausen können die Schüssler Salze Nr. 19 sehr vorteilhaft behandeln. Bei Haustieren werden die Salze oftmals gegen Würmer eingesetzt.

Als Salbe kann das Salz alternativ auch gegen Krampfadern eingesetzt werden. Aber auch die sogenannten Restless Legs werden positiv beeinflusst, sowie Wadenkrämpfe gemildert. Die Salbe wird einfach auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.

Die Antlitzanalyse des Homöopathen läuft darauf hinaus, dass er blasse Haut, als auch bläuliche Haut, sowie ein häufiges Schlucken als Indiz für die Notwendigkeit betrachtet. Aber auch eine verschwitzte Erscheinung kann ausschlaggebend für die Gabe der Schüssler Salze Nr. 19 sein.

Leider kann das Salz manche Symptome auch verschlimmern – mit dazu gehören Angst oder Stress. Daher ist es besser, wenn man sich zusätzlich Ruhe verordnet.