Schüssler Salze Nr. 18 Calcium sulfuratum

Die Schüssler Salze sind in der Homöopathie inzwischen ein gut bewährtes Heilmittel oder Hilfsmittel gegen manche Krankheitssymtome. Nicht selten werden sie auch eingesetzt, um Ursachen zu bekämpfen, oftmals mit gutem Erfolg. Häufig ist auch beobachtet worden, dass Schüssler Salze oftmals besser helfen, als manch chemisches Medikament. Nicht nur im Bereich des Menschen werden sie benutzt, sondern inzwischen auch bei Tieren. Speziell sie sind manchmal von Krankheiten befallen, bei denen eine Heilung mittels Schulmedizin gar nicht notwendig sind. Zumal chemisch hergestellte Medikamente die Leber und Nieren angreifen und die Lebenszeit der Tiere manchmal sogar verkürzen können. Beim Menschen haben homöopathische Heilmittel wie die Schüssler Salze einen guten Heilungsprozess eingeleitet und konnten effektiven Nutzen bringen.

Die Schüssler Salze werden in Tablettenform, als auch als Salbe verabreicht. Die Tabletten werden oft bis zu 6 Mal pro Tag eingenommen und auf der Zunge aufgelöst. So können sie ihre Wirkung entfalten und besonders gute Ergebnisse erzielen. Allerdings sind sie auch per Globuli über das Wasser zu verabreichen, wenn man beispielsweise Tiere behandelt.

 

Das Salz im Detail

Schüssler Salze Nr. 18Die Schüssler Salze Nr. 18 gehören zu den Salzen, die zur Ergänzung angewandt werden. Diese wurden von den Schülern des Dr. Schüssler entwickelt und kommen auch auf natürlichem Weg im Körper vor. Die Nummer 18 beschreibt das Schüssler Salz Calcium sulfuratum, welches auch Kalziumsulfid genannt wird. Es sind im Grunde farblose Kristalle, die in der typischen Potenz D12 verabreicht werden. Sie helfen, den Körper zu entgiften und kommen auf natürliche Weise in der Haut, in den Schleimhäuten und den Muskeln vor. Die Hauptanwendung wird im Bereich der Abmagerung vollzogen, aber kann auch bei einer Amalgamvergiftung, sowie bei Rheuma eine gute Wirkung erzielen.

Ist der Körper mit Schwermetallen belastet, hilft die Nummer 18, diese auf schnellstem Weg wieder los zu werden. Es wird eine Ausleitung vorgenommen, bei welcher der Körper komplett entgiftet wird. Die Gesundheit wird gefördert. Parallel sollte man eine Kur mit etwa 2 bis 6 Tabletten täglich machen. Wichtig ist in einem solchen Fall jedoch der Rat eines fachkundigen Homöopathen, der die Behandlung auch überwacht.

Neben den bereits genannten Anwendungsgebieten werden die Schüssler Salze Nr. 18 eingesetzt, wenn eingeschlafene Füsse vorliegen oder auch ein Fersenschmerz eintritt. Des weiteren werden Geschwüre gelindert und glanzlose Haare behandelt. Ebenso kann Haar-Spliss ein Grund sein für die Einnahme des Salzes, als auch Haut-Eiterungen. Hämorrhoiden werden durch die Zuführung des Salzes gelindert und verschwinden oftmals sogar. Ebenso kann eine schlichte Übersäuerung vermieden werden.

 

Weitere Anwendungsgebiete

Als Salbe wird das Salz gegen Furunkel und Geschwüre eingesetzt, aber auch Krampfadern werden gelindert und Neuralgien verbessert. Schlecht heilende Wunden erhalten Unterstützung. Hierbei wird einfach die Salbe auf den betroffenen Bereich aufgetragen.

Bei der Antlitzanalyse achtet der Facharzt darauf, ob ein müder Blick vorliegt, gegebenenfalls kann bei Säuglingen auch Milchschorf festgestellt werden, welcher die Zugabe der Schüssler Salze notwendig machen.

Die Schüssler Salze Nr. 18 sind sehr hilfreich in vielen Bereichen, die mit der Haut zusammenhängen und haben in diesem Spektrum schon zahlreichen Patienten eine gute Heilungsmöglichkeit abseits von chemischen Medikamenten gebracht. Natürlich nicht ohne Facharzt anwenden!