Schüssler Salze Nr. 16 Lithium chloratum

Die Schüssler Salze sind in der Homöopathie ein vielfach angewandtes Mittel, um bestimmte Symptome zu lindern. Oftmals werden sie auch zur Schmerztherapie eingesetzt oder zu anderen Zwecken. Für gewöhnlich ermittelt ein Homöopath anhand der Antlitzanalyse, welche Salze für den Körper wichtig sein könnten, er diagnostiziert jedoch auch, welche Probleme der Patient hat und gibt ihm die entsprechenden Salze, die man in der Apotheke erhalten kann.

Die Schüssler Salze sind für gewöhnlich von 1 bis 12 vertreten. Diese ersten 12 Schüssler Salze wurden von Dr. Schüssler entwickelt. Die Ergänzungs-Schüssler Salze, wozu sich auch die Nummer 16 zählt, gehören mit zu den Salzen, welche von seinen Schülern entwickelt wurden und für ein breiteres Spektrum an Problemen eingesetzt werden dürfen. Erhältlich sind sie in Tablettenform, aber auch als Salbe, welche speziell in der Apotheke angemischt wird, wenn man sie benötigt. Die Anwendung richtet sich nach dem jeweiligen Problem und kann auch gleichzeitig mit anderen Schüssler Salzen kombiniert werden.

 

Wirkstoff in Schüssler Salze Nr. 16

Schüssler Salze Nr. 16Die Schüssler Salze Nr. 16 nennen sich auch Lithium chloratum, als chemische Bezeichnung wird auch oft Lithiumchlorid bezeichnet. Die typische Potenz ist D12 und häufig auch als solche in der Apotheke verfügbar. Als natürlicher Stoff kommt das Lithiumchlorid in der Lunge vor und wird als Schüssler-Salz oft eingesetzt, wenn es um den Stoffwechsel, als auch die Ausscheidung geht. Häufig werden diese beiden Faktoren mit dem Schüssler Salz angekurbelt. Eine andere Anwendung ist im Bereich Gicht zu finden, aber auch gegen die Missstimmung können die Schüssler Salze Nr. 16 etwas helfen, aber auch das Müdigkeits-Syndrom ein wenig lindern.

Der Körper hat oftmals das Problem, dass speziell Lithiumchlorid kaum im Körper vorkommt. In erster Linie sorgt es jedoch dafür, dass der Abfall im Körper ausgeschieden wird und auch Giftstoffe schnell weiter und ausgeleitet werden. Im Bezug auf Gicht ist das Salz also sehr effektiv, da Gicht oftmals von einem Problem des Harnsäure-Stoffwechsels herrührt. Ebenso können Steine und Griess im Harnapparat behandelt werden. Daneben ist der Einsatzbereich aber auch oft im Nervensystem zu finden. Beispielsweise lassen sich Herzstiche lindern, Herzflattern vermindern, als auch Herzklopfen.

 

Wie werden diese Salze angewendet?

Angewandt werden die Tabletten so, wie jedes andere Schüssler Salz. Die Schüssler Salze Nr. 16 werden zwischen 3 bis 6 Mal pro Tag eingenommen. Hierbei werden die Tabletten auf der Zunge liegen gelassen, bis sie vollkommen aufgelöst worden sind.

 

Sonstige Informationen

Als Salbe aus der Apotheke ist das Schüssler Salz sehr gut, wenn Ekzeme vorhanden sind oder eine Gelenkentzündung vorhanden ist. Ebenso kann es sehr gute Effekte bei Neurodermitis erzielen, aber auch bei schwierig zu erreichenden Stellen wie der Ohrmuschel helfen, wenn dort ein Ekzem vorliegt.

Bei der Antlitzanalyse legt der Arzt häufig Wert auf ein häufiges Blinzeln, eventuelle Ekzeme und geschwollene Augen. Oftmals sind bei Patienten aber auch gerötete Augen und ein müder Blick vorhanden. Gegebenenfalls werden die helfenden Salze Nr. 16 auch mit einem anderen Salz kombiniert, um so noch bessere Wirkung zu erzielen.

Negative Effekte besitzt das Salz nicht, weswegen auch keine negativen Wirkungen bei einer eventuellen Überdosierung zu befürchten sind. Eine vorherige Diagnose ist empfehlenswert.