Schüssler Salze Nr. 11 Silicea

Die Schüssler Salze Nr.11 sind eines der wichtigsten Salze. Es enthält Silicea, auch Siliziumdioxid oder Kieselerde genannt. Dieses Salz ist eines der wichtigsten Salze auf der Erde. So existiert es natürlich auch im menschlichen Organismus. Es hat als Anwendungsgebiet vorwiegend die Haut und die Haare im Blick, innerlich stärkt es das Bindegewebe. Damit ist das Schüssler Salze Nr.11 das Mittel bei Krampfadern, Hämorrhoiden und Arteriosklerose. Es ist werdenden Müttern gegen die Schwangerschaftsstreifen zu empfehlen. Organisch ist es einzusetzen bei Beschwerden der Niere, der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Milz und der Lunge. Die Nr. 11 sorgt für Festigkeit und Elastizität im Gewebe. Zusätzlich lässt dieses Salz Menschen jünger aussehen. Schüssler Salz Nr.11 wirkt ebenfalls entblähend und fördert die Arbeit der Immunabwehr. Jemand, der unter einem oder mehreren Symptomen in dieser Richtung leidet, fühlt sich bei trockenem Wetter und Wärme wesentlich wohler als bei Kälte oder Nässe. Auch jede Art von Anstrengung fällt schwerer bei einem Mangel dieses Salzes.

 

Wirkungsprinzip der Schüssler Salze

Schüssler Salze Nr. 11Die Schüssler Salze entdeckte der Arzt Doktor Schüssler, der im Oldenburg des 19. Jahrhunderts seine Praxis hatte. Zur damaligen Zeit wurde gerade die Existenz der Zelle entdeckt. Doktor Schüssler fand heraus, dass die lebensnotwendigen Mineralsalze in jeder Zelle vorhanden sind. Fehlt ein Salz oder ist es nur unzureichend enthalten, kann eine Zelle ihre Funktion nicht mehr richtig ausüben. Der menschliche Organismus bildet daraufhin Krankheitssymptome aus. Umgekehrt sollten die Symptome wieder verschwinden, erhält der Körper die Mineralsalze zugeführt. Meistens nimmt der Mensch die Salze aber in einer Form auf, dass der Körper sie nur durch Zerlegen im Darm aufnehmen kann. Das dauert aber sehr lange. Doktor Schüssler hat seine gefundenen Mineralsalze so sehr verdünnt, in der Homöopathie ist der Name dieses Verfahrens „Potenzierung“, dass sie besser dosierbar sind und schneller aufnehmbar.

 

Dosierung und Aufnahme der Schüssler Salze

Ist das Schüssler Salz Nr.11 nötig, hat der Patient verschiedene Möglichkeiten, es zu sich zu nehmen. Als Tablette ist die eine Alternative. Dazu ist diese unter die Zunge zu legen, hier zergeht sie langsam und gelangt direkt über die Mundschleimhaut in die Blutbahn. Dabei ist eine Kombination mit anderen Schüssler Salzen problemlos. Eine andere Möglichkeit ist das Auflösen der Tagesdosis am Schüssler Salze Nr.11 in heißem Wasser. Die Lösung kann der Patient nach dem Abkühlen in kleinen Schlucken über den Tag verteilt trinken. Ist ein Löffel zum Umrühren nötig, ist ein Holzlöffel oder Plastiklöffel zu empfehlen. Bei einem Löffel aus Metall reagiert das Mineralsalz und ist nicht mehr aufnehmbar. Die Dosis für ein Salz beträgt zwischen drei und zwölf Tabletten täglich. Diese teilt der Patient auf drei bis sechs Mal am Tag auf. Liegt ein akuter Bedarf vor, ist die Dosis kurzzeitig, das heißt circa einen Tag, auf alle fünf Minuten eine Tablette hochzusetzen. Mehrere Salze kombiniert zu nehmen, ist ebenfalls kein Problem. Die Schüssler Salze haben keine Nebenwirkungen und keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, da sie aus Bestandteilen der menschlichen Zelle zusammengesetzt ist. Nur wenn eine Laktoseunverträglichkeit vorliegt, ist es notwendig, auf Globuli oder Tropfen auszuweichen, da die Basis der Tabletten Milchzucker ist.