Schüssler Salze Globuli – Eine Alternative zur Tablette

Schüssler Salze Globuli – Sie lassen sich perfekt einsetzen und sind ein hervorragendes Pendant zur üblichen Tablette oder Salbe. Zudem sie auch von Kindern und Haustieren viel leichter einzunehmen sind, die sich sonst immer dagegen wehren, die geschmacklosen Tabletten zu lutschen. Welche Schüssler Salze es in Globuliform gibt und vor allem, was sie bewirken, wollen wir nachfolgend etwas näher erläutern.

 

Schüssler Salze Globuli – Wie wurden sie entwickelt und wozu sind sie gut?

Die Schüssler Salze allgemein gehören mit zu den Mineralsalzen. Jeder menschliche Körper ist dazu in der Lage, sie selbst zu produzieren. Doch ist es nicht immer so, dass er ausreichende Mengen davon bereitstellen kann. Da Wilhelm Heinrich Schüssler in seiner These davon ausging, dass es zu vielen Krankheiten kommt, weil der Mensch zu wenig Balance in seinem Mineralstoffhaushalt vorweisen kann, entwickelte er die Schüssler Salze. Er stellte die Basis für das erfolgreiche Konzept her, Schüssler Salze für Symptome und Krankheiten einzusetzen und dagegen zu wirken. Im Laufe der Zeit haben sich immer mehr Salze entwickelt, später gingen sogar seine Schüler dazu über, weitere Salze auf den Markt zu bringen und an deren Funktionsweise zu arbeiten. Heute nennt man sie auch Ergänzungssalze. Für gewöhnlich sind Schüssler Salze in der Form von Tabletten erhältlich. Salben und Lotionen sind die Alternative, die man sich sehr gut auf die Haut aufbringen kann und die auch großflächige Beschwerden sehr leicht zu lösen wissen. Ein selten erwähntes Präparat aber doch wohl das bekannteste ist die Form der Globulis. Hierbei bestehen die Schüssler Salze aus kleinen Kügelchen, die man ganz einfach lutschen kann und die innerhalb kurzer Zeit bereits aufgelöst sind. Im Grunde bestehen diese aus Zucker und somit auch für Kinder sehr viel ansprechender. Während die Tabletten einfach im Munde zergehen müssen, sind die Globulis eine Alternative, die sich perfekt nutzen lässt, sofern man den Geschmack nicht mag.

 

Für welche Zwecke lassen sich Globulis einsetzen?

Schüssler Salze als GlobuliSchüssler Salze Globuli einzusetzen, hat sich besonders bei der Behandlung von Kindern und Haustieren als positiv erwiesen. Wichtig ist, die richtige Menge zu verabreichen. Zahlreiche Tierärzte wissen heutzutage schon, wie sie mit den Salzen Erfolge verzeichnen können und verordnen sie daher im Gegensatz zu normalen Medikamenten. Denn Schüssler Salze haben die gute Eigenschaft, nicht annähernd so schädlich zu sein, wie Medikamente der gewöhnlichen Schulmedizin. Schüssler Salze im Allgemeinen sind leicht verträglich und gelangen auf schonende Art in den Körper hinein, um dort Wirkung zu zeigen. Neben dem Lutschen der Globuli ist es selbstverständlich auch möglich, sie einfach nur herunter zu schlucken. Gerade beim Einsatz bei Haustieren erweisen sich Schüssler Salze Globuli als bessere und einfachere Methode.

 

Welche Salze gibt es als Globuli?

Zuletzt stellt sich noch die Frage, welche Salze es überhaupt als Globuli gibt. Die Antwort: Alle! Die Frage ist nur, welche Dosierung man anwendet. In den meisten Fällen entspricht eine Tablette etwa 5 Globuli. Wichtig ist allerdings auch die Potenzierung. Hierbei sollte man darauf achten, was vom Arzt empfohlen wird. Es gibt die Potenzierungen D3, D6 und D12. D12 ist die schwächste Variante. Die Schüssler Salze Globuli lassen sich übrigens spielend leicht über das Internet erwerben und sind dort oft günstiger.